Royal Philharmonic Orchestra London

Khatia Buniatishvili Klavier
Vasily Petrenko Dirigent

PROGRAMM

WALTON Ouvertüre „Johannesburg Festival”
TSCHAIKOWSKY Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 in b-Moll op. 23
RACHMANINOV Sinfonische Tänze op. 45

Sie ist virtuos, sie ist leidenschaftlich: die junge georgische Star-Pianistin Khatia Buniatishvili wagt die brennende pianistische Ekstase, spielt auf volles Risiko, um sich dem grenzenlosen Rausch der Musik hinzugeben. „Ich mag, was das Adrenalin auf der Bühne mit mir macht. Es ist wie ein magischer Moment, wie wenn man hypnotisiert ist und nicht mehr lügen kann.“ Emotionalität spielt eine große Rolle für die Pianistin, denn Buniatishvili durchdringt Werke und Komponisten mit ihrer Individualität und zeigt ihren Facettenreichtum. Zum ersten Klavierkonzert von Peter Tschaikowsky hat Khatia Buniatishvili eine ganz persönliche Beziehung. Es war das erste Klavierkonzert, das sie damals mit 18 Jahren öffentlich aufführte: „Ich erinnere mich genau, wie mich zum ersten Mal der warme Streicherklang umhüllte, die Bläser mich zu tragen schienen – es war wie in einem Traum, ein zauberhaftes Gefühl, das ich nie vergessen werde!“ Heute gilt es als eines der beliebtesten Klavierkonzerte weltweit und ist das am häufigsten eingespielte seiner Gattung. Erleben Sie jetzt die Tastenvirtuosin gemeinsam mit Vasily Petrenko in seiner ersten Saison als Chefdirigent mit seinem Royal Philharmonic  Orchestra London, dem einzigen von Queen Elisabeth geadelten Orchester, und freuen Sie sich auf ein Programm voll schwelgerischer Romantik und mitreißender Rhythmik. 

Philharmonie Essen - Alfried Krupp Saal
Huyssenallee 53
45128 Essen

Adresse auf Google Maps anzeigen