Spannende News zu den Weltstars der Musik. Zur Webansicht
Gradient
logo
 
Die Neue Pro Arte Saison 2019/20
 
Herzlich Willkommen

Liebe Musikfreunde,
sehr geehrte Damen und Herren,


das neue Saisonprogramm 2019/2020 der PRO ARTE KONZERTE in der Philharmonie Essen ist online! Noch bevor der gedruckte Prospekt erscheint informieren wir Sie exklusiv über die Highlights der neuen Spielzeit.

Seit der Eröffnung der Philharmonie vor nun fast 15 Jahren sind die PRO ARTE-Konzerte ein künstlerisches und gesellschaftliches Ereignis weit über Essen hinaus. Auch in der neuen Saison präsentieren wir Ihnen ein hochkarätiges, farbiges Programm mit bedeutenden Interpreten der Musikszene, aber auch neuen, jungen Künstlern, die derzeit Furore machen.

Die hochkarätigen Pianisten dieser Saison stechen gleich ins Auge: Murray Perahia und Fazil Say, die Newcomer Francesco Tristano und George Li. Außerdem erleben wir den opulenten Glanz internationaler Toporchester aus Berlin, London, Moskau, Sankt Petersburg, Straßburg und Florenz.

Erleben Sie die wunderbare Stargeigerin Julia Fischer und den fabelhaften Bratschisten Nils Mönkemeyer sowie den populären Star-Oboisten, Albrecht Mayer, aber auch Kultschauspieler Peter Simonischek und die mitreißende Performance Breakin‘ Mozart.

Immer farbig, immer abwechslungsreich und spannend. Das und noch viel mehr erwartet Sie in der neuen PRO ARTE-Saison. Gönnen Sie sich das preisvergünstigte Pro Arte Abonnement oder auch Einzelkarten!  Und erleben Sie alle diese Highlights live in der Philharmonie Essen!

                              

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit musikalischen Grüßen
Ihr Reinhard Söll


ABO & EINZELKARTENBESTELLUNGEN AB SOFORT

www.pro-arte-konzerte.de

Tel.: 0800 - 633 66 22


DIE NEUE PRO ARTE KONZERTSAISON 2019 | 2020


 

Montag, 18. November 2019, 20:00 Uhr
Orchestre Philharmonique de Strasbourg
Marko Letonja Leitung
Francesco Tristano Klavier

BIZET Carmen-Suite Nr.1
GERSCHWIN Rhapsody in Blue
RAVEL Suite aus „Daphnis et Cloë“ Nr.2
RAVEL Pavane pour une infante défunte
RAVEL Boléro


In ABOZYKLUS A und B.

Er gehört zu den Top Ten der beliebtesten Werke der Klassik: DER Boléro, ein ostinater Rhythmus in der Endlosschleife, eine hinreißende 15-minütige hochvirtuose Orchesterstudie, die sich beständig bis zum Höhepunkt steigert, am Schluss katastrophisch entgleist und in einer Explosion sondergleichen endet. Das Orchester der europäischen Parlamentshauptstadt Straßburg präsentiert zum Saisonstart außerdem die herzzerreißend schöne, bitter-süße Pavane von Ravel und zusammen mit dem Komponisten und Pianisten Franceso Tristano die jazzig angehauchte Rhapsody in Blue von Gershwin.

Details & Karten

Montag, 02. Dezember 2019, 20:00 Uhr
Berliner Barocksolisten
Julia Fischer Violine
Nils Mönkemeyer Viola

C. P. E. BACH Sinfonie Es-Dur
C. P. E. BACH Bratschenkonzert a-Moll
MOZART Adagio und Fuge c-Moll KV 546
MOZART Sinfonia Concertante für Violine und Viola Es-Dur


In ABOZYKLUS A und B.

Die Berliner Barocksolisten wurden 1995 von führenden Solisten der Berliner Philharmoniker sowie bedeutenden Mitgliedern der Alte-Musik-Szene gegründet. Für allerhöchstes künstlerisches Niveau bürgen die Solisten des Abends, die in Mozarts Sinfonia Concertante zusammenfinden. Man höre nur den traumverloren schönen langsamen Satz, wenn die Meisterinterpretin Julia Fischer und der erlesene Bratschist Nils Mönkemeyer sich darin vertiefen. Es werden Sternminuten des erfüllten Musizierens.

Details & Karten

Dienstag, 17. Dezember 2019, 20:00 Uhr
Camerata Salzburg
Albrecht Mayer Oboe
Daniela Koch Flöte

MOZART Sinfonie Nr. 37 KV 444
KOZELUH Oboenkonzert F-Dur
VASKS Adventus I und IV
CORELLI Sinfonia Weihnachtskonzert „Per santissimo natale“
CIMAROSA Doppelkonzert für Flöte und Oboe


In ABOZYKLUS A.

Mit stimmungsvollen vorweihnachtlichen Klängen aus der Feder von Mozart, Corelli und Cimarosa und anderen entführen uns Albrecht Mayer und die in der ganzen Welt gefeierte Camerata Salzburg in unser beliebtes Weihnachtskonzert. Albrecht Mayer ist ein Phänomen! Denn ihm ist nicht nur gelungen, die Oboe ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken, sondern er hat damit die Klassik-Charts erobert und ist sogar in die Pop-Charts vorgestoßen. Dreimal erhielt er den Echo Klassik als „Instrumentalist des Jahres“. Bei ihm wird der sonst oft spröde Klang der Oboe zum puren sinnlichen Genuss, zu einem „Instrument der Verführung“.

Details & Karten

Mittwoch, 29. Januar 2020, 20:00 Uhr
Moskauer Philharmoniker
Yuri Simonov Leitung
George Li Klavier

RACHMANINOV SinKlavierkonzert Nr.3 d-Moll

TSCHAIKOWSKY Sinfonie Nr. 3 D-Dur op.29


In ABOZYKLUS A und B.

Die Moskauer Philharmoniker gehören zweifellos zu den bedeutendsten Klangkörpern Russlands. Was die Wiener Philharmoniker für Wien, sind die Moskauer Philharmoniker für Russlands Hauptstadt. Yuri Simonov ist Chefdirigent in Moskau, einstmals am Bolschoitheater der jüngste seiner Geschichte. Der junge Pianist George Li, der sich im Tschaikowsky-Wettbewerb 2015 in einem spektakulären Finale den 2. Preis sichern konnte, stellt sich mit dem wegen seiner aber-witzigen technischen Schwierigkeiten von Horowitz als „Elefantenkonzert“ bezeichneten dritten Konzert von Rachmaninov vor.

Details & Karten

Donnerstag, 13. Februar 2020, 20:00 Uhr
Peter Simonischek Rezitation
Baseler Symphoniker
Ivor Bolton Leitung
Alexander Melnikov Klavier

BEETHOVEN Die Geschöpfe des Prometheus op.43 Prometheus - Ein Mythos für unsere Zeit BEETHOVEN Klavierkonzert Nr.5 Es-Dur op.73


In ABOZYKLUS A und B.

2020 feiert die Musikwelt den 250. Geburtstag Beethovens und Pro Arte begeht dieses Jubiläum mit einem spektakulären Festkonzert. Im Zentrum steht Beethovens selten zu hörende aber bedeutende Musik „Die Geschöpfe des Prometheus“. Die Rezitation zum Thema Prometheus gestaltet Kultschauspieler Peter Simonischek, Grandseigneur des Wiener Burgtheaters. Ivor Bolton, Chefdirigent der Baseler Symphoniker, wird in dieser Saison als „Artist in Residence“ der Philharmonie Essen gewürdigt, Pro Arte beteiligt sich mit diesem vielversprechenden Konzertabend.

Details & Karten

Montag, 09. März 2020, 20:00 Uhr
Orchestra della Toscana
Daniele Rustioni Leitung
Pietro de Maria Klavier

BELLINI „Norma“ Preludio CHOPIN 1. Klavierkonzert e-Moll VERDI „Vespri Siciliani“ Preludio e Intermezzo ROTA „Il gattopardo“ Poème symphonique


In ABOZYKLUS A und B.

Florenz ist die Heimat des Orchestra della Toscana. Sein Chefdirigent, der 34-jährige Daniele Rustioni wurde 2013 als „Newcomer des Jahres“ ausgezeichnet. Im Jahr 2016 wurde er zum ersten Dirigenten der „Opéra National de Lyon“ ernannt. Mit einem hinreißend italienischen, temperamentvollen Programm sind Rustioni und das Orchester della Toscana jetzt in der Philharmonie zu erleben. Pietro de Maria spielt Chopins erstes Klavierkonzert, er hat mit seiner Gesamt-einspielung des Klavierwerks von Chopin bei Decca internationales Aufsehen erregt.

Details & Karten

Mittwoch, 01. April 2020, 20:00 Uhr
Breakin' Mozart

Mozart meets Breakdance.

Begonnen hat alles mit der Idee von Christian Kabitz, Intendant des Mozartfests Würzburg, eine Breakdance-Show mit dem Ensemble DCC zu erstellen. Mozart erklingt live am Klavier, interpretiert von Christoph Hagel, in Orchestereinspielungen und in modernen Hip-Hop-Bearbeitungen. „Typische Moves des Urban Dance werden aufgegriffen und hinreißend perfekt und synchron durchgeführt: das Rotieren auf dem Kopf, Springen um die eigene Achse, Bewegen im Einhand Stand, Wirbeln auf dem Boden“, schrieb die Berliner Zeitung. Wummernde Technobeats, Funky Mozart, Rockin’ Amadeus – selbst die berühmten Koloraturarien der Königin der Nacht aus der „Zauberflöte“ erklingen live gesungen zu einem Feuerwerk mit Breakdance.

Details & Karten

Samstag, 09. Mai 2020, 20:00 Uhr
Academy of St Martin in the Fields
Murray Perahia
Klavier & Leitung
 

MOZART Ouvertüre zu „Die Zauberflöte“ SCHUMANN 1. Klavierkonzert a-Moll op.54 MENDELSSOHN Ouvertüre „Die Hebriden“ op.26 SCHUBERT Sinfonie Nr.7 h-Moll „Unvollendete“


In ABOZYKLUS A.

In seiner langen Karriere hat sich Murray Perahia zu einer der größten, ganz oben im Klavier-Olymp schwebenden Künstlerpersönlichkeiten entwickelt. Seine Aufnahmen setzen Maßstäbe. Gleichzeitig ist ihm eine emotionale Tiefe zugewachsen, die ihre Wurzeln in der langjährigen Freundschaft mit Vladimir Horowitz hatte. Eine freundschaftliche Zusammenarbeit verbindet ihn auch mit der legendären Londoner „Academy“, nach wie vor ein Maßstab für Brillanz, Perfektion und federnd-eleganten Schwung. Murray Perahia und die Academy, das wird eine Sternstunde!

Details & Karten

Donnerstag, 21. Mai 2020, 20:00 Uhr
St. Petersburger Philharmoniker
Yuri Temirkanov Leitung
Fazil Say Klavier
 

TSCHAIKOWSKY „Romeo und Julia“ symphonische Dichtung

BEETHOVEN Klavierkonzert Nr.3 c-Moll op.37 RACHMANINOV Symphonische Tänze op.45


In ABOZYKLUS A und B.

Und noch ein weiterer Höhepunkt der Saison! Als die Sankt Petersburger Philharmoniker erstmals im Westen auftraten, galten sie als ein Wunder! Ein Wunder an absoluter Präzision, an klanglich opulenter Fülle, an Rasanz und Temperament. Yuri Temirkanov seit über 30 Jahren Chefdirigent dieses legendären Sankt Petersburger Klangkörpers und setzt damit eine große Tradition fort. Mit Fazil Say begleitet eine wahre pianistische Kreativbombe die Petersburger auf ihrer neuen Tournee durch Westeuropa.

Details & Karten

WEITERE KONZERTE DER SAISON 2018 / 2019

Donnerstag, 09. Mai 2019, 20:00 Uhr

Kammerorchester Basel
Sabine Meyer Klarinette
Paul McCreesh Dirigent


Die weltweit erfolgreiche Klarinettistin Sabine Meyer verzaubert zusammen mit dem erlesenen Kammerorchester Basel unter der Leitung von McCreesh.

Details & Karten
 
Donnerstag, 23. Mai 2019, 20:00 Uhr

Orpheus Chamber Orchestra New York
Jan Lisiecki Klavier


MENDELSSOHN Klavierkonzert Nr. 1 g-Moll
MENDELSSOHN Klavierkonzert Nr. 2 d-Moll
BEETHOVEN Sinfonie Nr. 1 C-Dur o. 21
BARBER Adagio for Strings

Details & Karten

Kartenbestellung, weitere Infos und alle Konzerte
Online auf www.pro-arte-konzerte-essen.de
Zur Website
oder telefonisch unter 0800 633 66 22
sowie an allen sonstigen Vorverkaufsstellen.
Gradient
Impressum
Pro Arte Konzert GmbH
Schöne Aussicht 34
65193 Wiesbaden

Telefon: +49 (800) 633 66 22
Telefax: +49 (941) 29 600 19
E-Mail: info@pro-arte-konzerte-essen.de
Vertreten durch: Reinhard Söll, Wilfried Strohmeier

Eintragung im Handelsregister.
Registergericht: Amtsgericht Mannheim | Registernummer: HRB 8272
Vom Newsletter abmelden