Orchestre Royal de Liège

Emmanuel Ceysson Harfe
Christian Arming 
Dirigent

Zu Adventsbeginn bringt das renommierte königliche Orchester aus dem belgischen Lüttich mit Humperdinck und Tschaikowsky vorweihnachtliche Märchen-Klänge in die Philharmonie. Im Zentrum steht freilich das beliebteste Harfenkonzert der Musikgeschichte: Das hochromantische, rauschend virtuose und von russischer Nationalfolklore durchströmte Konzert des russischen Komponisten Reinhold Glière. Solist ist Emmanuel Ceysson, einer der besten Harfenisten der Welt. Drei große Wettbewerbserfolge befeuerten seine Karriere: Bereits 2004 hatte er die Goldmedaille beim Internationalen Harfenwettbewerb in Bloomington gewonnen. 2006 erhielt er den ersten Preis und sechs Sonderpreise bei den „Young Concert Artists“ in New York, und 2009 war er schließlich erster Preisträger beim Internationalen ARD-Musikwettbewerb. Seitdem konzertiert er in der ganzen Welt und nimmt exklusiv für das bekannte französische Label Naïve auf. Im Oktober 2015 übernahm Ceysson zusätzlich die Position des Soloharfenisten der MET in New York.

Engelbert Humperdinck (1854 - 1921)

Drei Sätze aus "Hänsel und Gretel"


***

Reinhold Moritzewitsch Glière (1875 - 1956)

Harfenkonzert Es-Dur op. 74

***

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 - 1847)
Konzert-Ouvertüre "Das Märchen von der schönen Melusine" op. 32

***

Piotr Iljitsch Tschaikowski (1840 - 1893)

Nussknacker-Suite