Olga Scheps

Klavierabend

PROGRAMM

BEETHOVEN Klaviersonate „Pathétique“ Nr. 8 c-Moll op. 13 
BEETHOVEN Klaviersonate Nr. 31 As-Dur op. 110 
CHOPIN Ballade Nr. 1 g-Moll op. 23
CHOPIN Ballade Nr. 2 F-Dur op. 38
CHOPIN Ballade Nr. 3 As-Dur op. 47
CHOPIN Ballade Nr. 4 f-Moll op. 52

Sie ist der Shooting-Star am Klavier: Olga Scheps. Unglaublich kraftvoll, unendlich zart interpretiert sie die großen Meister der Klassik und Romantik. Ihr Klavierspiel ist stets von intensiver Emotionalität und Ausdrucksstärke geprägt, sie erzählt musikalische Geschichten und zieht die Zuhörer damit in ihren Bann. 

Die vielseitige Pianistin Olga Scheps vereint alles: Blendendes Aussehen, Talent und eine überschwängliche Presse, die gar die junge Martha Argerich in ihr wiedererkennen will. Der renommierte Kritiker Joachim Kaiser lobte die junge Pianistin einst mit dem Ausspruch „So habe ich Chopin noch nicht gehört“ und Alfred Brendel, der sie einige Jahre unterrichtete, urteilte, es sei eine „Wohltat, eine Pianistin zu hören, die so viel mitbringt und zu fesseln vermag.“ 

Seit 2009 ist die junge Pianistin Olga Scheps Exklusivkünstlerin bei Sony Classical. Für ihr Debüt-Album „Chopin“ wurde sie gleich mit einem ECHO Klassik als beste Nachwuchskünstlerin ausgezeichnet. Auch ihre nachfolgenden Einspielungen wurden von den Kritikern gelobt. Und auf ihrem jüngsten, im November 2021 veröffentlichten Album  „Family“ verbindet sie berühmte klassische Werke mit neuen Klavier-Arrangements bekannter Melodien und Soundtracks sowie bisher nicht veröffentlichte Kompositionen von Christopher von Deylen und Chilly Gonzales.

Philharmonie A. Krupp Saal
Huyssenallee 53
45128 Essen

Adresse auf Google Maps anzeigen