Niederländisches Kammerorchester

Bertrand Chamayou Klavier

Das Niederländische Kammerorchester aus Amsterdam gilt seit seiner Gründung  als eines der besten europäischen Kammerorchester. Das belegen schon Gastdirigenten wie Carlo Maria Giulini oder Yehudi Menuhin, aber auch Starsolisten wie Martha Argerich, Alfred Brendel, Gidon Kremer oder Anne-Sophie Mutter, die mit dem Orchester musizierten. Nach Essen kommen die Niederländer mit dem vielversprechenden französischen Pianisten Bertrand Chamayou. Der Preisträger des Pariser Long-Thibaud-Wettbewerbs überraschte schon 2006 mit einer fulminanten Aufnahme von Liszts „Transzendentalen Etüden“ bei Sony, der viele weitere preisgekrönte CDs folgten. Bei den „Victoires de la musique classique“ wurde er 2011 zum „Instrumentalsolisten des Jahres“ ernannt. Er spielt mit Dirigenten wie Pierre Boulez und Andris Nelsons, gastiert ebenso beim New Yorker „Mostly Mozart Festival“ wie beim Klavierfestival Ruhr und ist seit Jahren Klavierpartner der Cellistin Sol Gabetta.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Klavierkonzert Es-Dur KV 449

*** PAUSE ***

Franz Liszt (1811 - 1886)
"Malédiction" für Klavier und Streichorchester

***

Franz Schubert (1797 - 1828)
Streichquartett d-Moll D 810 "Der Tod und das Mädchen"
(für Orchester bearbeitet von Gustav Mahler)